Personas

Am leichtesten tun wir uns wohl, wenn wir Personas als personifizierte Bedürfnisse betrachten.


Die Einordnung in Altersgruppen beispielsweise, ist nicht besonders hilfreich, um Bedürfnisse zu erkennen und sich konstruktiv mit der Befriedung und ganzheitlicher Erfüllung der Bedürfnisse zu befassen.