Präsenz

Achtung! „Jetzt“

Ähnlich wie in Huxleys Insel, dessen Bewohner den Vögeln beigebracht haben, >>Achtung Jetzt<< zu rufen, damit sie ständig daran erinnert werden, dass es ja nur Jetzt gibt. Die Vergangenheit und Zukunft gibt es nicht. Es gibt nur Jetzt!

Nur im Hier und Jetzt kannst Du sein!

Es gibt ein paar einfache Übungen wie man ins Jetzt kommt.

Irgendwie fühlt es sich immer so an wie Heimkehr.

Hier die Übungen:

  • So tun, als ob Du ein Filmprojektor bist: Was für ein Film läuft den gerade? Spielt der in der Vergangenheit? In der Zukunft? Wer hat den Film eingelegt? Hast Du den ausgesucht? Kannst Du bewirken, dass kein Film läuft? Kannst Du die Projektorbirne an und ausschalten? Was siehst Du wenn kein Film läuft?
  • Atem beobachten: Fühle wie der Atem in dich einströhmt, was geschieht wenn Du ausgeatmet hast? Achte auch mal darauf  – was geschieht zwischen einatmen und ausatmen?
  • Beobachte deinen Körper: von innen, in deine Hände, deine Füße, … schau was da so los ist. Nicht denken, angestrengt konzentrieren oder so, nur schauen!

Warum machen wir das hier? Weil wir der Meinung sind, wenn man Maschinen baut und eine Präsenz im Internet ist eine Maschine, sollte man möglichst bewusst und wach an diese Sache herangehen.

In diesem Zusammenhang passt auch gut der kleine Artikel Teamgeist